Urlaub in Marbella

Marbella in der spanischen Region Andalusien

bietet seinen Bewohnern und Urlaubern aus aller Welt 320 Sonnentage im Jahr und ein für spanische Verhältnisse „gemäßigtes“ Klima. Mit circa 138.000 Einwohnern ist Marbella nach ihrer 57 Kilometer entfernten Nachbarstadt Málaga mit ihrem modernen Flughafen die zweitgrößte Stadt an der Costa del Sol.

Marbella ist für Spanien das, was St. Tropez für Frankreich ist: Ein Treffpunkt der Reichen und des internationalen Jetsets. Aber auch in Marbella sind Sonne, Sand und Meer noch immer gratis und die großen und gepflegten Strände, die Häfen und die große und außergewöhnlich schöne Altstadt sind immer einen Besuch wert.

Urlaub in Marbella

Bereits in den 50er Jahren verbrachten Prominente und Superreiche ihren Urlaub im spanischen Süden und entdeckten die Schönheit Marbellas für sich. Besonders in den Siebzigerjahren war Marbella eng verbunden mit prominenten Namen aus dem Jetset – dazu zählen auch arabische Scheichs und ein König!

Gleich mehrere Yachthäfen liegen entlang der Küste im Stadtgebiet und in den Vororten. Der bekannteste unter ihnen ist Puerto Banús. Der Wert, der hier vor Anker liegt, übersteigt locker den Haushalt kleinerer Staaten. Puerto Banús beheimatet auch zahlreiche exklusive Modegeschäfte, Restaurants, Bars und einige der angesagten Nachtclubs der Stadt.

Auch für Golfer ist Marbella ein optimaler Urlaubsort: Im unmittelbaren Umkreis der Innenstadt befinden sich mehr als 10 große und äußerst gepflegte Golfanlagen, die für Urlauber nutzbar sind.

Klima, Wetterlage, Beste Reisezeit Marbella

Marbella verwöhnt seine Besucher mit rund 320 Sonnentagen pro Jahr, an denen es selbst im Sommer mit bis zu 30°C niemals zu warm wird. Im Winter sinkt das Thermometer hingegen nur selten unter die 15°C Marke. Zwischen April und Oktober kann man eigentlich immer mit gutem Wetter rechnen, denn von Juni bis September regnet es so gut wie nie. Die Wassertemperatur steigt in den Sommermonaten auf bis zu 25°C und eignet sich so bestens zum Baden.

Marbellas schönste Seiten

Der unbestritten schönste Anziehungspunkt von Marbella ist die wunderschöne typisch andalusische Altstadt mit ihren weiß getünchten Häusern und den kleinen Gassen, die sich zu weiten Plätzen öffnen, durch die man schlendern und an denen man sich bei Kerzenschein von lokalen Speisen und Getränken an den zahlreichen Tischen der Restaurants unter freiem Himmel verwöhnen lassen kann.

Dann gibt es noch die vielfältigen kulturellen Einflüsse aus der älteren und jüngeren Vergangenheit, die auch heute noch erfahrbar sind. Sehenswert sind zum Beispiel die römischen Thermalbäder und die Mosaike in San Pedro de Alcántara. Auch die altertümliche Kirche Iglesia de la Encarnación, das Rathaus aus dem 16. Jahrhundert, das Kulturzentrum Cortijo Miraflores und die Skulpturen auf der Avenida del Mar von Salvador Dalí, dem berühmten Sohn der Region, sind einen Besuch wert.

Strände in Marbella

Marbella bietet seinen Urlaubern einige der schönsten Strände Andalusiens: An gut 27 km Küste reiht sich entlang der Innenstadt und der ausgedehnten Vororte ein langer Strand aus dem für die Region typischen graubraunen bis goldenen, feinen Sand. Lange, palmengesäumte Strandpromenaden sind hier üblich, an denen Chiringuitos, Beachclubs und insbesondere in der Nähe der Yachthäfen Luxushotels, exklusive Shops, Boutiquen, Bars und Restaurants angesiedelt sind. Zu den schönsten Stränden rund um Marbella gehören der Playa de Cortijo Blanco, Playa de Casablanca und der Playa de la Fontanilla.

 

Haben Sie Lust auf einen Urlaub in Marbella bekommen? Casa Marysol bietet ausreichend Platz für bis zu 8 Personen und macht mit 3 Terrassen und einem großen Poolbereich Ihren Aufenthalt zum unvergesslichen Erlebnis.

Nehmen Sie HIER mit uns Kontakt auf