10 Dinge, die Sie in Marbella unbedingt gemacht haben müssen!

Marbella ist eine der charmantesten Städte in Andalusien.

Die unbestrittene Hauptstadt der Costa del Sol bietet viel mehr als Reiche und Prominente, Partys oder den Yachthafen Puerto Banus mit seinen Luxusschiffen. Neben Freizeit, Strand, Sonne und Yachten wissen diejenigen, die Marbella wirklich kennen, sehr wohl, dass es hier viele interessante und schöne Dinge zu sehen gibt.

Marbella bietet Ihnen unzählige Möglichkeiten – 10 Dinge, die Sie in Marbella unbedingt gemacht haben müssen, stellen wir Ihnen heute vor!

1. Erleben Sie die Altstadt von Marbella

Die Altstadt von Marbella zu besuchen, heißt einzutauchen in das kleine Fischerdorf, das es einmal war. Es scheint, als habe sich seitdem nichts verändert. Enge, kurvige, weiß getünchte Gassen, Balkone, an denen Bougainvilleas empor ranken und farbenfrohe Geranien hinabhängen. Kleine Tapas-Bars stehen im Kontrast zu Restaurants der Haute Cuisine, Geschäfte mit lokalem Kunsthandwerk mischen sich mit denen großer Modemarken.

Vergessen Sie nicht, das Museo del Grabado zu besuchen: Liebhaber der Kunst werden hier mit Werken von Picasso, Joan Miró, Antoni Tàpies oder Antonio Saura belohnt.

 

2. Genießen Sie Churros an der Placa de Los Naranjos

Bei einem Spaziergang durch die Altstadt gelangen Sie automatisch zur Plaza de Los Naranjos mit ihrem besonderen Rathaus. Der Platz ist ein idealer Ort, um im Schatten der vielen Orangenbäume einen frisch gepressten Orangensaft zu trinken oder gut zu essen. Es lohnt sich, die umliegenden Gassen zu erforschen und verborgene Ecken zu finden, an denen sich Sehenswürdigkeiten wie zum Beispiel die Iglesia de la Encarnación befinden.

Aber nicht nur Touristen, sondern auch die Einheimischen genießen an der Plaza de Los Naranjosdie die typische Spezialität des spansichen Südens: Churros. Die Churrería Ramón ist zu einem Must im Stadtzentrum geworden, denn sie bietet die besten Exemplare dieses süßen spanischen Fettgebäcks. Guten Appetit!

 

3. Gehen oder joggen Sie auf der Stranspromenade

Marbella ist ein ausgezeichnetes Ziel für Liebhaber von Bewegung und Sport. Auf der kilometerlangen Strandpromenade treffen sich Jogger, Fahrradfahrer und Spaziergänger. Das ganzjährig gute Klima und die Entspannung, die der Blick auf das Meer bietet, machen es zu einem wunderbaren Ort. Wenn Sie gewillt sind, Ihre Fitness auf die Probe zu stellen, dann können Sie zu Fuß bis nach Puerto Banús gehen oder joggen.

Weniger sportliche Urlauber finden entlang der Strandpromenade viele teure wie günstige Restaurants und Cafés, die zum Verweilen einladen.

 

4. Entdecken Sie Dali an der Avenida del Mar

Ein interessanter Ort zwischen dem alten Zentrum und der Strandpromenade ist der Platz Avenida del Mar: Hier können Sie aus nächster Nähe eine Reihe von Skulpturen des genialen Künstlers Salvador Dalí erleben. Der eher modern gestaltete Platz über einer städtischen Tiefgarage, auf der man dank des Marmorbodens und den prunkvollen Geländern den Reichtum der Stadt fühlen kann, beherbergt eine interessante Sammlung der Skulpturen des bekannten Künstlers.

 

5. Genießen Sie Tapas in einer typisch spanischen Tapasbar

Man muss eigentlich nicht erwähnen, dass Marbella hunderte von Tapasbars hat. Wirklich gute Bars mit besonderen, typischen Tapa-Spezialitäten der Region sind hier häufig zu finden.

Probieren Sie den Ensaladilla Rusa, die Sardellen in Essig, die Gambas oder die Sardinen, angenehm begleitet von einem erfrischenden kühlen Bier oder von einem Glas des günstigen Vino de la Casa. Sie werden begeistert sein!

 

6. Machen Sie ein Selfie mit einer Luxusjacht in Puerto Banus

Puerto Banus hat sich über die Jahre zu einem der Wahrzeichen von Marbella entwickelt. Der schicke Yachthafen von Marbella ist der glamouröseste Hafen Spaniens und einer der bekanntesten Europas. Es ist fast unmöglich durch seine Straßen zu gehen, ohne ein Foto mit sich und einer Jacht oder einem hochkarätigen Sportwagen zu machen.

Die Boutiquen rund um den Hafen sind der perfekte Ort zum Shopping: Alle großen internationalen Edelmarken haben sich hier aufgereiht. Gehen Sie nicht weg, ohne einen Mojito in einer der Cocktail Bars zu trinken.

 

7. Genießen Sie den Blick über Marbella von einem Berggipfel aus

Bestimmt denken Sie bei Marbella nur an Sonne und Meer. Aber nur, weil Sie El Juanar noch nicht besucht haben: Die Landschaft, die in den Bergen direkt hinter Marbella liegt, ist ein perfekter Ort für Naturliebhaber. Mit dem Auto in weniger als 15 km Fahrt erreichbar, kann man in den Bergen in absoluter Ruhe wandern, die Natur beobachten und den einzigartigen Ausblick vom Gipfel des Bergmassivs La Concha (1215 m) über Marbella und das weite Mittelmeer genießen. Es bietet sich ein Panorama, das man sich nicht entgehen lassen darf.

Ein echtes Highlight: Nächtliche Touren, die während des Vollmonds stattfinden, bieten ein einfach unglaubliches Erlebnis!

 

8. Erleben Sie den Sonnenaufgang  am Strand

Unter den vielen Alternativen, die Marbella bietet, lohnt es sich garantiert, einmal den Sonnenaufgang am Strand zu genießen. Frühmorgens ist der Strand eine Oase des Friedens in dieser kosmopolitischen Stadt.

Die Strände direkt in Marbella sind wirklich schön, aber nur 3 Kilometer in Richtung Malaga entfernt findet man lange weisse Sandstrände, die zu langen Aufenthalten und Entspannung einladen. Übrigens finden sich hier alle 300 Meter gute Strandlokale, in die sich eine Einkehr lohnt.

 

9. Unternehmen Sie eine aufregende Bootstour

Eine Bootsfahrt ist immer ein Vergnügen. Man kann sich beim Schaukeln der Wellen mit Blick auf das Meer und die Küstenstrände wunderbar entspannen. Von Marbella aus können Sie Bootstouren unternehmen oder sich ein kleines (oder großes) Boot mieten.

Eine der beliebtesten Routen führt Sie aus dem Sporthafen im Zentrum Marbellas in den wenige Kilometer westlich gelegenen Yachthafen Puerto Banús. Dabei können Sie die Stadt aus einer anderen Perspektive überblicken. Am Sporthafen finden Sie verschiedene Anbieter für Bootstouren und Yacht Charters.

 

10. Spielem Sie Golf auf den besten Plätzen der Welt

Marbella verfügt über einige der besten Golfplätze der Welt. Wie wohl fast jeder weiß, ist die Costa del Sol auch unter dem Namen Costa del Golf bekannt.

Die große Auswahl an guten Plätzen und das ganzjährig gemäßigte Klima machen Marbella zu einem idealen Ziel für Golfspieler.

 

Wir wünschen Ihnen einen interessanten Aufenthalt in Marbella!

HIER können Sie die Verfügbarkeit unseres Ferienhauses prüfen!